Biotin





Die Vitamine in Kurz-Portraits

Biotin (Vitamin H) ist als struktureller Bestandteil von Enzymen, die für die Synthese von Glycogen und Fettsäuren zuständig sind, unentbehrlich. Biotin spielt beim Kohlenhydratstoffwechsel eine Rolle. Bedeutsam ist Biotin für Diabetiker. Der Stoff Avidin (im rohen Eiweiß) bindet Biotin im Darm und verhindert dessen Aufnahme. Bestimmte Dermatitisformen sprechen auf Biotin gut an. Nagel- und Haarwachstumsstörungen können durch Biotin verbessert werden.
Die besten Nahrungsquellen für Biotin sind Leber, Sardinen, Eigelb und Soja. Die optimale Dosis liegt (RDA) zwischen 30 und 500 µg pro Tag. Dosierungen bis 10 mg sind unbedenklich. Es sollte in Verbindung mit Vollwertkost, Vitamin-B-Komplex und Vitamin C zugeführt werden.
Beeinträchtigt wird die Aufnahme durch Alkohol, Kaffee, Avidin, Antibiotika, Antikonvulsiva.

Mangelerscheinungen: Vitalitätsverlust, Haarausfall, brüchige Nägel, schuppige Haut, Depressionen, Angstzustände, Panikattacken, Appetitverlust, Muskelschmerzen.

Unsere Präparate, die Biotin enthalten:
Mega-B-100 gelb (100µg) Mega-B-150 gelb (150µg) B-100 grün (100µg)