Freie Radikale...
...Ursache vieler Erkrankungen !






Freie Radikale haben einen sehr schlechten Ruf - aber sie gehören zum menschlichen Organismus wie der Funkenflug zum Feuer.
Hintergrund: Jeder Organismus baut mit Hilfe von Sauerstoff seine Nahrung in Energie und Wärme um. Dieser Vorgang ist - wie ein brennendes Feuer - nicht ungefährlich.

Ähnlich wie im offenen Feuer entstehen auch im Körper "Funken", die sich rasend schnell ausbreiten. Diese Funken sind für die schnelle Elimination von Zellabfällen verantwortlich und gelten als "task force" - schnelle Eingreiftruppe. Schädliche Eindringlinge (Bakterien) werden durch sie bekämpft, indem diese oxidiert werden. Diese Redox-Reaktion darf nicht über das Ziel hinaus gehen, sondern muß im Rahmen bleiben.

Das geschieht durch Antioxidantien, dem "unsichtbaren Schutzschild". Da diese der Körper nicht selbst herstellen kann, müssen diese mit der Nahrung aufgenommen werden. Zu ihnen gehören Vitamine, Enzyme, Pflanzenstoffe (Lycopin, Anthocyane). Es ist dehr wichtig, dass der Körper immer ausreichend Antioxidantien- Schutz besitzt, sonst überwiegen die freien Radikale mit deletären Folgen: Zellmembrane werden porös oder werden zerstört, die Zellen sterben ab oder mutieren zu Krebszellen. Eine verschlechterte Energiebildung (ATP) innerhalb der Zelle ist auf eine Störung der Mitochondrien (Energiezentralen) zurückzuführen. Eine vermehrte Bildung von Arachidonsäure führt zu Entzündungen.

Die Messung Ihrer im Blut vorhandenen freien Radikale können Sie bei uns durchführen lassen. Leider ist ein Probenversand nicht möglich, da die Untersuchung sofort erfolgen muß. Das Ergebnis steht Ihnen innerhalb weniger Minuten zur Verfügung. Somit können Sie sofort einschätzen, ob und wie stark Sie gefährdet sind, durch freie Radikale geschädigt zu werden. Eine sofortige Erhöhung der Antioxidantien kann zur Gesunderhaltung beitragen.

Antioxidantien sind Multitalente. Sie fangen Radikale ein, schützen alle biochemischen Reaktionen im Körper, schützen Zellwände und Zellkerne vor den Angriffen der reaktionsfreudigen freien Radikale. Sie dienen der Krebsvorbeugung, dem Schutz des Immunsystems und bewähren sich gegen weitere Angreifer wie Bakterien und Viren. Studien ergaben sogar eine Lebensverlängerung durch Vitamin C und Selen.

Ernährungsempfehlungen erhalten Sie hier:

Ernährungstipps bei Borreliose und chronischen Erkrankungen

Siehe auch: Vitamin C, E, A, Coenzym Q, Zink, Magnesium.