Vitamin D





Vitamin D: Kurz-Portrait

Vitamin D
Nach Jahren der Ignoranz gewinnt Vitamin D in der letzten Zeit immer mehr an Bedeutung. Vitamin D (Cholecalciferol) ist das einzige Vitamin, das im menschlichen Organismus aus einer Vorstufe, die vom Cholesterol abstammt, in unserer Haut durch Sonneneinwirkung (UVB, 298nm) aufgebaut werden kann. Umwandlungen sind durch die Leber und die Nieren erforderlich, um das aktive D-Hormon (1,25-Dihydroxy-D3) zu erzeugen.

Folgende Vorgänge im Körper benötigen Vitamin D:
•Immunsystem: Unterstützung der weißen Blutkörperchen: es konnte gezeigt werden, dass die Infektanfälligkeit reduziert werden kann und sogar Antibiotika eingespart werden können.
•Zellwachstum und Entwicklung: weiße Blutkörperchen, Deckgewebe
•Förderung von Calciumaufnahme und Einbau von Mineralien in den Knochen
•Schutz vor Multipler Sklerose (es existiert kein Marker, der eine MS beweist. Also ist die Diagnose "MS" eine rein spekulative/hypothetische)
außerdem verbessert sich der Zuckerhaushalt unter Vitamin D

Durch verschiedene Ursachen, wie unzureichende Sonnenbestrahlung (Kleidung, Aufenthalt in Innenräumen, Sonnenschutzmittel, Leben in sonnenarmen Regionen), vegetarische Ernährung, hohes Alter, chronischen Nierenleiden, sowie bei Fettverdauungsstörungen und chronischen Darmerkrankungen, dunkle Hautfarbe kann ein Vitamin D Mangel entstehen.
Bei Vitamin D Mangel können bei Kindern und Jugendlichen Wachstums- und Entwicklungsverzögerungen, Rachitis, verspäteter Zahnwechsel und schlechte Entwicklung des Zahnschmelzes sowie ein gestörtes Immunsystem mit vermehrten Infekten auftreten. Bei Erwachsenen mit Vitamin D Mangelzuständen kann ein erhöhtes Osteoporose- Risiko, Verlust des Gehörs und Ohrensausen, ein gestörtes Immunsystem mit wiederholten Infekten, Muskelschwäche sowie ein erhöhtes Risiko für Dickdarm- und Brustkrebs entstehen.

Lebensmittel die eine gute Vitamin D Versorgung gewährleisten sind Hering, Lachs, Heilbutt, Thunfisch, Hühnereier, Kalbsleber und Käse, Steinpilze, Pfifferlinge und Champignons.

Die empfohlene Tagesdosis Vitamin D liegt zwischen 1000 und 10.000 Einheiten pro Tag. Sie können den aktuellen Spiegel im Blut messen lassen: Zielwerte liegen zwischen 40 bis 100 ng/ml oder 100 bis 250 nmol/l.

Kostengünstig sind unsere Vitamin-D-Tropfen, die 1000 Einheiten Vitamin D3 pro Tropfen enthalten.

Eine Substitution sollte unter ärztlicher Kontrolle erfolgen.
Ergänzend ist Vitamin K2 sinnvoll, da Verkalkungen verhindert, Atherosklerose vermindert, Knochaufbau gefördert wird, wenn beide Vitamine ausreichend vorhanden Sind. Die empfohlene Vitamin K2-Dosis liegt bei ca. 200 - 600 µg täglich. Vitamin K2 ist in NATTO enthalten (ein vergorenes Soja-Produkt). Es gibt aber auch Vitamin K2-Präparate, ebenfalls Kombipräparate mit Vitamin D oder mit anderen antioxidativen Vitaminen (z.B. "Orthosyn ADECK").